Grundlagen

Der Mensch steht im Mittelpunkt. Jeder Mensch ist einzigartig, mit einer eigenen Persönlichkeitsstruktur, die durch die individuelle Lebensgeschichte geprägt ist. Deshalb ist grundsätzlich das pflegerische Handeln zuhause auf die individuellen Bedürfnisse der alten Menschen ausgerichtet. Keine Fremdbestimmung, sondern der eigene Wille des Klienten ist relevant, unabhängig von Religion, Herkunft und Lebenseinstellung.

Ziele

Ziel ist es, ganzheitliche Pflege und Betreuung fachgerecht, bedürfnisorientiert und aktivierend durchzuführen. Im Mittelpunkt steht dabei, die Würde des Klienten zu bewahren und seine Privatsphäre zu achten. Der Tagesablauf richtet sich nach dem persönlichen Rhythmus des Klienten.

Vorhandene Fähigkeiten des Klienten werden erkannt, erhalten und gefördert, ohne zu überfordern, so dass die Selbständigkeit und das Selbstwertgefühl soweit wie möglich erhalten bleiben.

Der Klient, leben im gewohnten Umfeld, in dem er sich wohlfühlen und seine Eigenheiten und Tagesstruktur beibehalten kann.

Inhalt

Mein Pflegekonzept basiert auf dem Pflegemodell von Nancy Roper, Juchli. Der Klient wird nach seinen Bedürfnissen betreut und gepflegt. Dies wird anhand der 12 ATLs erarbeitet und dokumentiert:

Ich begleite, berate und unterstütze meine Klienten bei ihren Bedürfnissen, mit dem Ziel der grösstmöglichen Unabhängigkeit und Vermeidung, Linderung und Lösung von Problemen.
Sterbende Klienten mit Schmerzen, werden bei mir palliativ gepflegt und versorgt.

Organisation und Durchführung

Herr Gächter Vladan, diplomierter Pflegefachmann HF, ist für organisatorische Fragen, Wünsche oder Anregungen Ihr Ansprechpartner.